Mediation

Weil wir dafür da sind, Streit zu vermeiden.

Kurzinformation

Die Mediation ist eine Form der Konfliktregelung und beruht auf der Freiwilligkeit der Parteien. Ein fachlich ausgebildeter, neutraler Vermittler (Mediator) fördert die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu finden.

Der Notar hat als unparteilicher Rechtsberater Erfahrungen damit, beiden Teilen eines Rechtsgeschäftes beratend zur Seite zu stehen und für einen Interessenausgleich zu sorgen. Für die Mediation sind Spezialkenntnisse erforderlich. Zahlreiche Notare haben daher eine entsprechende Zusatzausbildung als Mediator.

In der Notarsuche können Sie über Auswahl der Zusatzqualifikation gezielt nach solchen speziell ausgebildeten Notaren suchen.

Häufig gestellte Fragen

Was zeichnet eine Mediation besonders aus?
Die Sicherstellung eines konstruktiven, sachlichen Gesprächsklimas. Die Vermittlung im Konflikt und Unterstützung bei der Verhandlung der Streitpunkte. Die Erarbeitung einer Vereinbarung.
Bei welchen Themen aus dem familiären Umfeld kann Mediation ein Ansatz sein?
Gerade in der Familie belastet Streit besonders - und ein vernünftiges Gesprächsklima ist umso wichtiger. Zum Beispiel bei der Klärung folgender Konflikte: Ehestreitigkeiten, Unterhaltsfragen, Obsorge für Kinder, Vermögensaufteilung, Erbteilungen, Generationskonflikte, Miteigentumskonflikte;
Wie läuft eine Mediation beim Notar ab?
In einem Erstgespräch werden folgende Fragen behandelt: Ist die Mediation das geeignete Verfahren, um Ihren Konflikt zu lösen? Wer soll an den Mediationssitzungen teilnehmen? Dauer und Kosten der Mediation.
DRUCKEN