Beratungsaktion der Notare in Wien

Sie wollen ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück kaufen? Verkaufen? Vererben? Verschenken? Sie haben Fragen zum Grundbuch, zum Kaufpreis, zum Kaufvertrag, zum neuen Erbrecht? Fragen Sie Ihren Notar.

Erfahren Sie mehr... 


Legal Lunch mit der stellvertretenden Generaldirektorin Irmfried Schwimann der Europäischen Kommission

Wie kann die EU den Dienstleistungsverkehr zwischen den Mitgliedstaaten attraktiver machen? Welche grenzüberschreitenden Barrieren belasten Unternehmen besonders?  Welche Impulse sind notwendig um Start-ups weiter zu fördern? Genau diese Fragen versuchte die Europäische Kommission mit zwei kürzlich präsentierten Maßnahmenpaketen zu beantworten.

Erfahren Sie mehr... 


Neues Erwachsenenschutzgesetz kommt

Im Ministerrat vom 17. Jänner 2017 wurde der Entwurf zum neuen Erwachsenenschutzgesetz beschlossen. Die Österreichische Notariatskammer hat an dieser Reform mitgewirkt und ist erfreut über die Entwicklung. Das neue Erwachsenenschutzgesetz soll Mitte des nächsten Jahres 2018 in Kraft treten. Es wird Autonomie und Selbstbestimmung des Einzelnen stärken.

Erfahren Sie mehr... 


Das neue Erben in Österreich: Vorsicht vor ungültigen Testamenten

Jetzt ist es soweit: Seit 1. Jänner 2017 gelten in Österreich neue Regelungen im Erbrecht. Die Reform bringt grundlegende Änderungen bei zahlreichen erbrechtlichen Bestimmungen. So wurden die Formvorschriften für fremdhändig bzw. am Computer verfasste Testamente neu geregelt, um sie fälschungssicher zu machen. Ein Verstoß gegen die neuen strengen Formvorschriften würde Ungültigkeit nach sich ziehen. Österreichs Notare raten zu Vorsicht und zur Kontrolle bestehender Testamente.

Erfahren Sie mehr... 


Seminar zur Erbrechtsverordnung in Prag

Die Notariatskammer der Tschechischen Republik lädt österreichische Notare und Notariatskandidaten gemeinsam mit deutschen und slowakischen Notaren und Notariatskandidaten am 13. Jänner 2017 zu einem Seminar zur EU-Erbrechtsverordnung ins Hotel Amarilis in Prag ein. Das Seminar wird im Rahmen der von der Europäischen Kommission kofinanzierten europaweiten Seminarreihe „Europa für Notare, Notare für Europa“ des Rates der Notariate der Europäischen Union (C.N.U.E.) veranstaltet und zielt darauf ab, den Teilnehmern die seit 17. August 2015 in 25 EU-Mitgliedsstaaten geltende Erbrechtsverordnung unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der notariellen Praxis näher zu bringen.

Erfahren Sie mehr... 


Notare Vorsorge-Studie: Eigenständig statt fremdbestimmt

Die Österreichische Notariatskammer hat untersucht, wie die Österreicher vorsorgen. Dazu wurden 1.500 Personen zwischen 24 und 69 Jahren in einer Online-Studie befragt. Acht von zehn Österreichern haben Maßnahmen getroffen, um sich persönlich und rechtlich abzusichern. Die Mehrheit fürchtet steigende Lebenserhaltungskosten, verschlechterte Wirtschaftslage und Verarmung im Alter. Fast jeden Zweiten beschäftigt die Sorge, körperlich schwer bzw. an Demenz zu erkranken. 

Erfahren Sie mehr... 


eGovernment 2016-2020: Digitalisierung
Legal Lunch am 23. Juni in Brüssel

Nach dem eGovernment Aktionsplan 2016-2020 sollen bis 2020 alle öffentlichen Dienstleistungen (auch) elektronisch verfügbar sein, Registerabfragen sollen mittels des digitalen zentralen Zugangstor im e-Justizportal möglich sein, und ein Unternehmen seinen gesamten Lebenszyklus elektronisch abwickeln können.

Erfahren Sie mehr... 


Innovationspreis des österreichischen Notariats

Die NOTARTREUHANDBANK AG vergibt  in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Notariatskammer einen Innovationspreis für die besten Ideen zu Gegenwart und Zukunft des Notariats in der Höhe von insgesamt maximal € 20.000,--.

Erfahren Sie mehr... 


Europa für Notare - Notare für Europa

Die Bundesnotarkammer lädt österreichische Notare und Notariatskandidaten gemeinsam mit deutschen und tschechischen Notaren und Notarassessoren am 03. Juni 2016 zu einem Seminar zur EU-Erbrechtsverordnung ins Meridien Grand Hotel in Nürnberg ein.

Erfahren Sie mehr... 


Presseinformation Immobilien 2016

Aktuelle Notare-Studie über den Immobilienbesitz in Österreich: Land der Eigentümer, Land der Erben

Erfahren Sie mehr... 


Europe for Notaries – Notaries for Europe

Am 29. Jänner fand in Wien ein Seminar zur EU-Erbrechtsverordnung im Rahmen des Projektes „Europe for Notaries – Notaries for Europe“ statt.

Erfahren Sie mehr... 


Start Lehrgang Mediation März 2016

Erfahren Sie mehr... 


Wissenschaftspreis des österreichischen Notariats 2016

Die Österreichische Notariatskammer unterstützt alle zwei Jahre eine hervorragende praxisbezogene wissenschaftliche Arbeit, die Recht ohne Streit durch Notars­tätigkeit fördert, mit einem Preis in der Höhe von 15.000,– Euro.

Erfahren Sie mehr... 


Die Europäische Erbrechtsverordnung ist da.

Die bereits erlassene, aber erst ab dem 17.8.2015 anwendbare Europäische Erbrechtsverordnung regelt grenzüberschreitende Erbfälle. Mit Ausnahme von Großbritannien, Irland und Dänemark ist diese Verordnung in allen Mitgliedsstaaten der EU anwendbar. Für Erbfälle soll künftig das Gericht desjenigen Landes zuständig sowie das Recht des Staates anwendbar sein, in dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen „gewöhnlichen Aufenthalt“ hat. Das bedeutet beispielsweise, dass für einen Österreicher, der seinen Lebensabend in Spanien verbringt plötzlich spanisches Erbrecht zur Anwendung kommt.

Erfahren Sie mehr... 


Presseinformation

25.06.2015: Vorstandswechsel in der NOTARTREUHANDBANK AG

Erfahren Sie mehr... 


Erbrechts-Änderungsgesetz 2015

Die Österreichische Notariatskammer nimmt zu den geplanten Änderungen Stellung.

Erfahren Sie mehr... 


Master of Business Law (Corporate and Contract Law)

Der Universitätslehrgang „Master of Business Law - Corporate and Contract Law (MBL)" vermittelt den Vertretern klassischer Rechtsberufe, insbesondere dem Notariatsjuristen, berufsbegleitend hinsichtlich des Business Law jene über das universitäreDiplomstudium der Rechtswissenschaften hinausgehenden Kenntnisse und Kompetenzen, die im Hinblick auf die Anforderungen der modernen Berufspraxis essentiell geworden sind.

Erfahren Sie mehr...


27. Europäische Notarentage: Justizsysteme auf dem Prüfstand

Salzburg, April 2015: Das EU Justice Board 2015 stellt Österreichs Justizsystem ein sehr gutes Zeugnis aus. Vor allem in Sachen Verfahrensdauer und Erledi-gungsquote bei zivilrechtlichen Streitigkeiten gehört Österreich zu den Spitzen-reitern in der EU. Die aktuelle Studie des Rates Europäischer Notariate, CNUE, liefert nun weitere wertvolle Erkenntnisse: In Staaten mit einem Fokus auf vor-beugender Rechtspflege kommen die Menschen günstiger zu ihrem Recht. Öko-nom Christian Helmenstein präsentierte die Ergebnisse erstmals bei den Euro-päischen Notarentagen am 17. April in Salzburg. Mehr als 200 Rechtsexperten aus ganz Europa nahmen teil.

Erfahren Sie mehr... 


19.02.2015: Rückblick auf das NOTARION XP 

Beim Notarion-Expertenforum „Notarion XP“ am 19. Februar standen europäische Ehe- und Partnerschaftsverträge im Mittelpunkt der Debatte.
Hon.-Prof. Univ.-Doz. DDr. Ludwig Bittner, Präsident der Österreichischen Notariatskammer, erklärte bei der Begrüßung des hochkarätigen Fachpublikums, das Notariat habe sich bereits am vergangenen Delegiertentag mit einer ähnlichen Thematik beschäftigt und setze diese Fachdiskussion nun fort.

Erfahren Sie mehr... 


9.12.2014: Societas Unius Personae – ein trojanisches Pferd?

Am 9. Dezember organisierte das Brüsseler Büro der Österreichischen Notariatskammer gemeinsam mit dem Österreichischen Gewerkschaftsbund und der Arbeiterkammer in der Ständigen Vertretung Österreichs bei der EU eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Societas Unius Personae (SUP) – ein trojanisches Pferd?“.

Erfahren Sie mehr... 


3.12.2014: Rückblick auf NOTARION

Krisen im Westen, Konflikte im Osten. Kann Osteuropa weiter bzw. wieder eine Wachstumslokomotive für Europa sein?
Welche Chancen und Risiken liegen in Osteuropa für die Wirtschaft und Staaten Mitteleuropas? Ist "Osteuropa" als Bezeichnung für "einen" Wirtschaftsraum überhaupt noch zutreffend - wo liegen die Unterschiede, wo und in welchen Ländern liegen die größten Potentiale und Gefährdungen?

Erfahren Sie mehr...


Vorschau: 27. Europäische Notarentage

Von 16. bis 17. April 2015 finden in Salzburg die 27. Europäischen Notarentage statt. Im Fokus der Veranstaltung steht dieses Mal:
Wert plus Mehrwert. Für Mensch und Wirtschaft. Vorsorgende Rechtspflege in Europa.

Erfahren Sie mehr...


24.11.2014: 5. Informationstag für österreichische Staatsbürger in Belgien

Belgien: 80% Erbschaftssteuer und mehr: Eine Erbschaftssteuer von bis zu 80% sowie der Grundsatz des „le mort saisit le vif" zählten sicher zu Überraschungsmomenten für in Belgien lebende Österreicher. Bei einer ÖNK-Veranstaltung in Brüssel wurden nahezu 100 Teilnehmern die Grundzüge des österreichischen und belgischen Erbrechts näher gebracht.

Erfahren Sie mehr...


Selbstbestimmung der Bürger bis ins hohe Alter

Neues Webportal der europäischen Notare informiert über rechtliche Vorsorgefragen: Das neue Infoportal www.vorsorge-europa.eu der Notare Europas gibt Auskunft zu rechtlichen Vorsorgefragen im Falle einer Geschäftsunfähigkeit oder eines Unfalls: Was ist wenn man körperlich oder geistig nicht mehr in Lage ist, alleine zu entscheiden und über sich selbst zu bestimmen? Wer trifft dann die Entscheidungen und wie kann man selbst Vorsorge tragen?

Erfahren Sie mehr...


Der Mehrwert des Notariats für Österreich

Ergebnisse eines ökonomischen Monitorings im Überblick: Seit mehr als 15 Jahren lässt das österreichische Notariat die Entwicklung des Berufsstandes im inationalen und europäischen regulatorischen Umfeld von Ökonomen begleiten und bewerten.

Erfahren Sie mehr...


Ergebnisbericht - Mitarbeiterbefragung in den Notariatskanzleien

Hier finden Sie den Ergebnisbericht der Mitarbeiterbefragung in den Notariatskanzleien


DRUCKEN